Birgit Reinsch


Geboren 1958 in Hamburg, verheiratet, zwei erwachsene Söhne, ich lebe und arbeite in Preetz.

Von 2001 bis 2008 lebte ich in Athen. Umgeben von der griechischen Antike, faszinierte mich die Bildhauerei. Als Schülerin von Takis Kozokos begann ich mich 2003 mit der Darstellung von Körpern auseinanderzusetzen. Themen wie Spiritualität und Selbstwahrnehmung bewegten mich dazu dem Stein seine Geheimnisse zu entlocken. Überall in der Natur entdeckte ich griechischen Marmor und die nächsten Jahre verarbeitete ich meine Fundstücke. Ich entwickelte eine besondere Vorliebe aus der rauhen Oberfläche die glatten Formen herauszuarbeiten und trotzdem die natürliche Beschaffenheit des Steines zu belassen. 2006 bis 2007 belegte ich 2 Semester Bildhauerei in der Kunstschule Agia Paraskevi in Athen und vertiefte meine theoretischen und praktischen Kenntnisse. Als Vorbereitung zur Arbeit am Stein erstellte ich Modelle aus Ton und bekam so den Zugang zur keramischen Arbeit, erlernte 2004 die Herstellung von Glasuren bei der Keramikerin Effi Funck. Zu fühlen wie der Ton eine Form annimmt oder zu Leben erwacht, die eigenen Emotionen unmittelbar und meist ungeplant sichtbar werden lässt, machen für mich die Faszination des Materials aus und so erlernte ich von 2005 bis 2008 Keramik bei Marilena Michopoulou. Seit meiner Rückkehr nach Deutschland beschäftige ich mich zunehmend mit der Malerei und experimentiere mit unterschiedlichen Materialien. Doch meine Leidenschaft gehört der Skulptur. Hier habe ich gerade in der Arbeit mit Ton eine Möglichkeit, Gefühlen und Themen die mich bewegen, Ausdruck zu verleihen.

Seit 2011 bin ich Mitglied im Kunstkreis Preetz